P20 - Klassische chinesische Philosophie

Das Projekt von Frau Heinke beschäftigt sich mit der klassischen chinesischen Philosophie.
Am ersten Tag lernten die Schüler drei philosophische Strömungen kennen, die das philosophische Denken in China bis heute prägen: den Konfuzianismus, den Daoismus und den Buddhismus. Zuvor wurden die Kursteilnehmer von Frau Heinke befragt, ob diese einige Vorkenntnisse besitzen. In Gruppenarbeit erschlossen sich die Schüler die Unterschiede der jeweiligen Strömungen. Hierbei hatten die Gruppen verschiedene Auffassungen, woraufhin die Schüler ihre Arbeiten vorgestellt haben. Später hat sich der Kurs eine Dokumentation zum Daoismus angeguckt.

Am dritten Tag unternahmen Frau Heinke und Frau Packmohr-Herzig mit ihren Kursen eine interessante Exkursion in das Museum für asiatische Kunst. Das Ziel des Ausfluges war, soviel wie möglich über die chinesische Kunstkultur zu erfahren. Gleichzetig war es die Aufgabe der Schüler Fotos für den weiteren Unterricht zu sammeln. Die Schüler waren gleichzeitig gefordert die Thematik selbstständig zu erarbeiten.

Am letzten Tag beschäftigte sich der Kurs "Klassische chinesische Philosophie" mit der Reflexion des Museumsbesuchs. Dabei wurden die Fotos gesammelt und das weitere Vorgehen besprochen. Daraufhin hatte die Gruppe ein Buddhismus-Quiz gelöst. In einer lockeren Arbeitsatmospähre fingen die Schüler an ihre Präsentationen für Freitag vorzubereiten.

Philipp Lerch, 4. Semester