Charity Projekt Sri Lanka

Neuigkeiten - Stand Juli 2019


Die terroristischen Anschläge vom Ostermontag auf Kirchen und Hotels haben Sri Lanka schwer erschüttert. Zum Glück geht es aber allen Kindern, Eltern und Kollegen unserer Schule gut. Allerdings steht nun vor jeder Schule ein schwer bewaffneter Soldat, der dann auch Taschenkontrollen durchführt. Ein sehr befremdlicher Anblick. Die Eltern müssen übrigens für diese Sicherheitsmaßnahmen selbst zahlen. Eine schwierige Situation.

Unsere Spendenbox in der Cafeteria wird weiterin gut gefüllt. So konnte ich der Schulleiterin 88€ übergeben. Alle bedanken sich sehr herzlich.

Mir wurden viele kleine, liebevoll in Handarbeit von den Kindern und Müttern hergestellte Geschenke übergeben. Diese werden zum Schulfest am 30.9. zum Verkauf angeboten. Das eingenommene Geld geht dann selbstverständlich der Schule in Sri Lanka zu.
Spielzeug für kleine Kinder, Malbücher und Stifte können gerne als Sachspenden abgegeben werden.
Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung.

Katrin Glaeser
 
 

Die Spendenbox in der Cafeteria wird gut gefüllt!

Die vielen kleinen Münzen haben bisher einen Betrag von 53,16€ ergeben. Dieses Geld wurde der Schule übergeben.
Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler.

Auch unser gespendetes Spielzeug wird rege genutzt.
Die Kolleginnen in Sri Lanka schätzen diese Sachen sehr und bedanken sich herzlich.
 
Katrin Glaeser
Ansprechpartnerin
 

Das Charity Projekt Sri Lanka

Unsere Schule unterstützt seit dem Schuljahr 2018/19 eine Schule für geistig behinderte Kinder in Sri Lanka.
Dank großzügiger Spenden und des großen Engagements der Schülerinnen und Schüler konnten wir 935,- € an diese Schule überweisen.
Weiterhin wurden Sachspenden (Spielzeug) vor Ort übergeben. Die Dankbarkeit ist riesengroß.
Sachspenden (Spielzeug für kleine Kinder, Puzzle mit großen Teilen, Knautschbälle) können auch weiterhin bei Frau Glaeser abgegeben werden.
In der Cafeteria wird eine Geldspendenbox für diese Schule aufgestellt.
Auch kleine Beträge sind willkommen.
Vielen Dank für die großzügige Unterstützung.
 
Katrin Glaeser
Ansprechpartnerin
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eindrücke vor Ort: